Weitere

 

    >

Toronto: Universitätsbibliothek

Die Bibliothek wurde 1892 eröffnet, nachdem ein Feuer zwei Jahre zuvor große Teile von University College zerstört hatte, wobei mehr als 33.000 Bände verbrannten. Kurz darauf begann eine internationale Spendenaktion, an der sich selbst Königin Viktoria und Kaiser Wilhelm beteiligten. Schon bald enthielt die Bibliothek mehr Bände als vor dem Brand, so dass 1910 ein Anbau errichtet werden musste. Bis 1973 war die Bibliothek die Hauptbibliothek der Universität Toronto, danach zogen die geistes- und sozialwissenschaftlichen Bestände in die neuerbaute Robarts Library. In dem Gebäude verblieben die naturwissenschaftlichen Bücher. Heute trägt die Bibliothek den Namen „Gerstein Science Information Centre“.

 
 

Übersicht > | Start > | Impressum > | Galerie erstellt mit HomeGallery 1.5.1