Südeuropa

 

    >

Madrid: El Escorial

Der Escorial, seit 1984 Weltkulturerbe, ist der größte Renaissancebau der Welt. Er wurde unter Philipp II. in den Jahren 1563 bis 1584 nach Plänen von Juan Bautista de Toledo, einem Schüler Michelangelos, erbaut. Der Komplex umfasst eine Kirche, ein Kloster, den Königspalast, eine Schule und eine Bibliothek. Der Hauptsaal der Bibliothek wurde 1567 von Juan de Herrera errichtet. Hier ging Philipp II. seiner Sammelleidenschaft nach Kunst, Dokumenten und Reliquien nach und schuf die nach dem Vatikan größte Bibliothek seiner Zeit mit über 14.000 Drucken und Manuskripten.

 
 

Übersicht > | Start > | Impressum > | Galerie erstellt mit HomeGallery 1.5.1