Deutschland

 

    >

Dortmund: Stadt- und Landesbibliothek

Die Bibliothek wurde 1907 unter dem Namen „Wilhelm-Auguste-Viktoria-Bücherei“ gegründet, seit 1932 nennt sie sich „Stadt- und Landesbibliothek“. Von 1958 bis 1999 befand sie sich im „Haus der Bibliotheken“ am Hansaplatz in der Innenstadt. Die Architekten des zeittypischen 50er-Jahre-Baus mit einem markanten Wandmosaik waren Walter Höltje und Karl Walter Schulze. Mitte der 1990er Jahre wurde das unter Denkmalschutz stehende Gebäude-Ensemble gesprengt, um einem Kaufhaus zu weichen, ein Akt, der auf viel Widerstand bei den Bürgern stieß.

 
 

Übersicht > | Start > | Impressum > | Galerie erstellt mit HomeGallery 1.5.1