Deutschland

 

    >

Gießen: Neue Universitätsbibliothek

Nach der Zerstörung der alten Universitätsbibliothek im Zweiten Weltkrieg wurde an fast derselben Stelle in der Bismarckstraße 1959 ein Neubau fertiggestellt. Das Ensemble besteht aus einem Bücherturm, der ein stehendes Buch symbolisiert, einem Lesesaalbereich, der ein aufgeschlagenes Buch symbolisiert, sowie einem Verwaltungstrakt. Es ist ein gutes Beispiel für futuristische Stadtarchitektur der 50er Jahre. 1983 zog die Bibliothek in ein anderes Gebäude, seitdem dient nur noch der Bücherturm seinem ursprünglichen Zweck als Magazin. Der Gedanke, dass ein Bibliotheksbau in seiner Form einem Buch ähnelt, wurde in jüngerer Zeit in Leipzig (Deutsche Bücherei) und in Paris (Bibliothèque nationale de France) aufgegriffen.

 
 

Übersicht > | Start > | Impressum > | Galerie erstellt mit HomeGallery 1.5.1