Deutschland

 

    >

Berlin: Gedenkbibliothek

Nach der überstandenen Berlin-Blockade von 1948/49 schenkten die USA den Westberlinern eine Bibliothek als Symbol für Bildungs- und Meinungsfreiheit, die Amerika-Gedenkbibliothek. Bauplatz und Höhe des Gebäudes waren so konzipiert, dass das Gebäude auch von Ostberlin aus gesehen werden konnte. Zu den Architekten gehörten Fritz Bornemann und Willy Kreuer. Die Einweihung fand am 17.09.1954, genau 100 Jahre nach der Eröffnung der Public Library in Boston, statt. Nach der Wiedervereinigung wurde sie zusammen mit der Berliner Stadtbibliothek (ehemals in Ost-Berlin) zur Zentral- und Landesbibliothek Berlin (ZLB) zusammengefasst.

 
 

Übersicht > | Start > | Impressum > | Galerie erstellt mit HomeGallery 1.5.1