Belgien

 

    >

Löwen: Universitätsbibliothek

Die Universität Löwen reicht zurück bis ins 15. Jahrhundert. Im 16. Jahrhundert war sie eine der Hauptstädte des Humanismus in Europa. 1636 wurde die Bibliothek im Universitätsgebäude in der ehemaligen Tuchhalle eingerichtet, Anfang des 18. Jahrhunderts zog sie in einen Anbau. In der Nacht vom 25. zum 26. August 1914 wurde die Bibliothek von deutschen Truppen vorsätzlich zerstört und brannte völlig aus. Die Zerstörung Löwens gilt als eines der schlimmsten Kriegsverbrechen des Ersten Weltkriegs und löste weltweit Empörung aus. Die Karte ist 1915 als Feldpost gelaufen und zeigt also noch den Zustand vor der Zerstörung.

 
 

Übersicht > | Start > | Impressum > | Galerie erstellt mit HomeGallery 1.5.1